Warum Offline Marketing immer noch wichtig ist – Leitfaden 2019

Während das Internet einen enormen Einfluss auf das Marketing als Branche hat, bleibt eine Frage immer noch ein Rätsel: Ist es übertrieben?

Unterschiedliche Werbetreibende verfolgen unterschiedliche Ansätze in Bezug auf Marketingstrategien. Auch wenn Online-Marketing zweifellos eine der besten Möglichkeiten ist, die Bekanntheit einer Marke zu steigern oder Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen, ist dies nicht die einzige Möglichkeit.

Es ist nicht ungewöhnlich, Vermarkter zu finden, die den Marketingtechniken der alten Schule treu bleiben, was wir heutzutage nicht oft sehen. Diese Techniken machen das bekannte „Offline“ -Marketing, da diese Art von Marketingfachleuten es vorziehen, ihre Geschäfte außerhalb des Internets zu bewerben.

Die Gründe sind vielfältig, aber wir können nicht vernachlässigen, dass Offline-Marketing immer noch funktioniert und seinen Zweck perfekt erfüllt.

In ausgewogener Weise können Unternehmen beide Arten des Marketings einsetzen, um ihre Werbeziele zu erreichen. Die Verwendung eines Typs schließt die Verwendung des anderen nicht aus. Je besser Sie beide Strategien ausbalancieren, desto bessere Ergebnisse werden Sie erzielen.

Was ist Offline-Marketing?

Offline-Marketing bezieht sich auf jede Art von Marketing, die keine Online-Marketing-Methoden und -Strategien beinhaltet.

Offline-Marketing nutzt Medienkanäle, die offline im Internet sind, um traditionelle Marketingziele wie das Erstellen von Kampagnen und das Erhöhen der Anzahl von Verkäufen zu erstellen und zu erreichen. Die Offline-Medienkanäle für Werbung umfassen Fernsehwerbung, Werbetafeln, Telemarketing, Radio, Broschüren und alle anderen Arten von Printmedien.

Vor dem Internet-Zeitalter wurde Offline-Marketing von allen Geschäftsinhabern in großem Umfang eingesetzt. Die Zeiten änderten sich jedoch und auch das Marketing.

Heutzutage konzentriert sich die Mehrheit der Marken darauf, die perfekte Strategie für das digitale Marketing zu entwickeln, ohne eine Minute lang über die Vorteile des Offline-Marketings nachzudenken.

Die Wahrheit ist, für einige Unternehmen ist Offline-Marketing eine bessere Wahl als digitales Marketing, und sie erkennen das nicht einmal.

Offline-Marketing ist eine Strategie, die genau wie Online-Marketing sorgfältig entwickelt, geplant und organisiert werden sollte. Wenn es um Medienkanäle außerhalb des Internet geht, gibt es eine Menge Dinge, auf die man achten sollte.

Offline-Marketing ist nicht nur das Drucken von Text oder der Betrieb einer Radiowerbung. Es ist ein komplexer Prozess, der viel Kreativität und harte Arbeit erfordert. Offline-Marketing ist weit mehr als die Menschen vermuten. Deshalb erwähne ich alles, was Sie über diese Art von vernachlässigtem Marketing wissen müssen, was für Unternehmen von großem Nutzen ist.

Funktioniert Offline-Marketing noch?

Ja tut es.

Offline-Marketing funktioniert nicht nur, weil einige Unternehmen keine andere Wahl für Werbung haben, sondern weil es für einige Marken die einzige Art der Werbung sein sollte. Offline-Marketing kann, wenn es von den richtigen Händen eingesetzt wird, viel Wachstum in Unternehmen auslösen.

Wer sollte Offline-Marketing nutzen?

Obwohl es keine strengen Kriterien dafür gibt, ob Sie Offline-Marketing verwenden sollten oder nicht, gibt es dennoch einige allgemeine Überzeugungen darüber, welche Arten von Unternehmen auf jeden Fall Offline-Marketing verwenden sollten.

Täglich werden zahlreiche digitale Unternehmen eröffnet, so dass Offline-Marketing nicht möglich ist. Aus diesem Grund gibt es viele Unternehmen, die international tätig sind und nur online tätig sind. Es gibt wirklich keinen Sinn, in Zeitungen oder im Radio zu werben. Es ist nicht so, dass Sie es nicht können, aber es wird nur eine Verschwendung von Zeit und Geld sein.

Offline-Marketing kann jedoch in vielen verschiedenen Unternehmen und Branchen eingesetzt werden.

Zu den besten Unternehmensprofilen, die definitiv von Offline-Werbung profitieren, gehören:

# 1 kleine und mittlere Unternehmen

Online-Unternehmen und Dienstleistungsunternehmen mit größerem Kundenstamm müssen viele verschiedene Länder, Nationen oder Städte erreichen. Für sie ist das Internet also das richtige Werkzeug.

Auf der anderen Seite müssen die kleinen und mittelständischen Unternehmen nicht die größere, sondern die regionale Masse ansprechen. Kleine und mittlere Unternehmen sollten Offline-Marketing anwenden, da es dem Zweck dient, das Beste zu vermarkten.

Wenn Sie Inhaber eines solchen Geschäfts sind, denken Sie daran, dass die Einheimischen, die Sie suchen, nicht alle im Internet sind.

Denken Sie an Ihre Zielgruppe, ihr Alter und ihre täglichen Aktivitäten. Wenn Sie ein Autohändler sind, werden die meisten Ihrer Kunden Sie auf Facebook nicht suchen.

Konzentrieren Sie sich auf die richtige Herangehensweise und Taktik. Die Werbung für Ihr Unternehmen im Radio oder das Verteilen von Flugblättern kann Ihnen auf eine Weise helfen, die Facebook oder Instagram niemals können. Schlau spielen.

# 2 Familienunternehmen

Familienunternehmen oder wie die Leute sie normalerweise „Mom and Pop“ -Unternehmen nennen, können in ihrer Größe variieren. Ähnlich wie bei den lokalen kleinen und mittleren Unternehmen ist auch das Offline-Marketing eine der besten Taktiken, um mehr Kunden für das Unternehmen zu gewinnen.

Solche Geschäfte, die in der örtlichen Gemeinde einen bestimmten Namen tragen, können wieder kleine, aber auch größere Unternehmen sein, wie eine Kette von Restaurants, Kunsthandwerksgeschäften, Boutiquen und Salons, Galerien, Ateliers und vieles mehr.

Diese Unternehmen sollten niemals aufhören, lokal zu werben, da ihre Zielgruppe unabhängig vom Standort und der Anzahl der Standorte sehr unterschiedlich ist.

Das Internet kann leider nicht jeden potenziellen Kunden effektiv erreichen, daher ist Werbung außerhalb des Internets ein sehr kluger Schachzug. Das Internet kann das Publikum vielleicht nicht erreichen, aber glücklicherweise können es Fernsehen, Radio und Zeitungen.

Alle internationalen Unternehmen haben eines gemeinsam: Digitales Marketing. 
Es ist kein Wunder, dass große Unternehmen das Internet nutzen, um Verkäufe zu tätigen und ihre Geschäfte voranzutreiben.

Es gibt jedoch viele große und erkennbare Namen, die auch in Offline-Marketingkampagnen regelmäßig präsent sind. Die meisten dieser Kampagnen konzentrieren sich auf aktuelle Angebote der Marke, Rabatte, Markenbekanntheit usw.

Unter diesen großen nationalen und internationalen Unternehmen finden sich Unternehmen wie Kohl’s, Budweiser, Applebee’s und Target.

Methoden der Offline-Werbung

Ähnlich wie beim digitalen Marketing umfasst auch das Offline-Marketing viele verschiedene Arten von Werbeformaten, aus denen Sie auswählen können.

Einige der Marketing-Taktiken funktionieren besser als andere, aber ich empfehle dringend, mehrere auszuprobieren, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen. Sie können auch Ihre Recherchen durchführen und sehen, welche Arten von Offline-Marketing-Ansätzen für ähnliche Unternehmen wie Sie funktioniert haben, und dies auf jeden Fall ausprobieren. Sprechen Sie nach Möglichkeit mit mehreren Geschäftsinhabern und hören Sie sich die Ratschläge an, die sie Ihnen geben werden.

Wenn Sie zum ersten Mal für eine Weile daran denken, mit Ihrem Marketing offline zu gehen, sollten Sie besser zuhören, was andere zu sagen haben. Offline-Marketing liefert nur dann Ergebnisse, wenn es intelligent eingesetzt wird. Stellen Sie sicher, dass Sie weise Züge machen.

Der folgende Text nennt alle Arten von Offline-Werbung, die Sie in der Vergangenheit möglicherweise nicht unbedingt in Betracht gezogen haben, aber auf jeden Fall sollten.

# 1 Zeitungsanzeigen

Anstatt Ihr Unternehmen in Online-Newslettern zu bewerben, zahlen Sie, um in lokalen Zeitungen beworben zu werden.

Die Kosten für solche Anzeigen hängen von der Zeitung und der Größe Ihrer gewünschten Anzeige ab. Aber bevor Sie für die Anzeige bezahlen, recherchieren Sie.

Das Geheimnis einer erfolgreichen und effektiven Zeitungswerbung hängt von mehreren entscheidenden Punkten ab:

  • Sie sollten nicht in irgendeiner Zeitung werben, da Sie auf diese Weise Ihr Marketingziel nicht erreichen.
  • In Bezug auf Ihre Zielgruppe sollten Sie die Zeitung finden, die sie am häufigsten kaufen und lesen. Das ist die Zeitung, in der Ihre Werbung platziert werden soll.
  • Stellen Sie im Gespräch mit der Zeitungsfirma sicher, dass das Design Ihrer Anzeige optimiert und ansprechend ist, den gewünschten Farben und Texten entspricht und an der gewünschten Stelle platziert wird.

# 2 Radiowerbung

Radiowerbung ist eine der beliebtesten Arten des Marketings, unabhängig davon, ob wir sie realisieren oder nicht. Seit der Erfindung des Radios wird es täglich gehört.

Wir hören nicht nur Radio während der Fahrt, sondern es werden auch Radiosender in den meisten Geschäften, Salons, Restaurants usw. ausgestrahlt. Dies bedeutet nur, dass große Gruppen von Menschen gleichzeitig beeinflusst werden.

Wenn Sie also ein lokales Unternehmen haben und möchten, dass mehr Menschen in der Region davon erfahren, sollten Sie Ihre Marke über das Radio bewerben.

Obwohl es eine teurere Werbemethode sein kann, ist das Radio immer noch ein sehr starkes Medium.

Wenn Sie sich für eine Radiowerbung entscheiden, sollten Sie auf jeden Fall die besten Sender finden, auf denen Sie Werbung schalten können. Suchen Sie nach dem besten lokalen Radio und machen Sie dort Werbung.

Unternehmen verwenden Radiowerbung, um für Dienstleistungen und Produkte zu werben, die in der Regel an den vom Radio zugelassenen 30- oder 60-Sekunden-Stellen angeboten werden. Bestimmen Sie daher die perfekte Länge Ihres Werbespots.

Bemühen Sie sich, Menschen nicht zu langweilen, sondern sie für das Hören Ihrer Werbung zu unterhalten und zu interessieren. Sie können auch ein paar eingängige Musiktexte hinzufügen, damit noch deutlicher wird, dass für Ihr Geschäft geworben wird.

Last but not least ist die Stimme, die die Werbung liest oder in der Werbung singt, von größter Bedeutung. Da die Leute Ihre Werbung hören, anstatt sie anzusehen, ist der einzige Sinn, der ausgelöst wird, ihr Hören.

Finden Sie eine Person mit einer angenehmen und weichen Stimme, an die Sie sich nicht als Marke der hässlichen Stimme erinnern möchten. Dies sind alle Details, auf die Sie besonders achten müssen, da Ihre Radiowerbung sonst keine Kunden anspricht und Ihnen nur unnötig Geld einbringt.

# 3 Visitenkarten

Als Unternehmer sind Sie regelmäßig mit anderen Unternehmern zusammen.

Sie werden jedoch nicht immer die Möglichkeit haben, andere in Ihr Unternehmen einzuführen. Aus diesem Grund geben Sie anderen am besten Ihre Visitenkarte. Bewahren Sie einige Visitenkarten in Ihrer Brieftasche oder Handtasche auf, damit Sie sie jederzeit bei sich haben.

Hier ist das Design Ihrer Visitenkarte genauso wichtig wie eines.

Denken Sie daran: Andere beurteilen Sie anhand Ihrer Visitenkarte . Passen Sie sie daher so gut wie möglich an Ihr Unternehmen an. Nehmen Sie sich Zeit oder lassen Sie sich von einem Experten ein perfektes Design erstellen, das alles verkörpert, worum es in Ihrem Unternehmen geht. Vergessen Sie nicht, Ihr Logo und natürlich Ihre Markenfarben zu verwenden. Das Material Ihrer Visitenkarte ist auch wichtig, da einige Leute Ihre Ernsthaftigkeit nur darauf basierend bestimmen.

Eine plastifizierte oder plastifizierte Visitenkarte löst immer positive Reaktionen aus, und die Menschen empfinden solche Geschäftsinhaber als ernsthafter für die Zusammenarbeit und für das Geschäft im Allgemeinen.

Treffen Sie eine Auswahl, welche Art von Eindruck Sie hinterlassen möchten, und erstellen Sie Ihre Visitenkarte entsprechend.

# 4 Flugblätter und Flyer

Flugblätter und Falzflyer oder auch Folder genannt sind definitiv die bekannteste Art der Offline-Werbung.

Obwohl es ein Anruf aus der Vergangenheit ist und wir uns alle an sie erinnern, als wir Kinder waren, sind beide Formate immer noch weit verbreitet.

Wie bereits erwähnt, lieben die Leute einfach visuellen Inhalt.

Broschüren und Flyer sind informativ und verspielt gestaltet und können Unternehmen dabei helfen, viel mehr Kunden anzulocken und die Bekanntheit der Marke zu steigern.

Was diese beiden Formate der Offline-Werbung auszeichnet, ist ihre Flexibilität. Unabhängig von der Branche kann jedes Unternehmen eine Broschüre oder einen Flyer für seine Marketingziele erstellen.

Mit Flugblättern und Flyern können Sie Informationen über die Marke bereitstellen, ein neues Produkt vorstellen, Gutscheine und Rabatte anbieten sowie für Veranstaltungen werben.

Die Flugblätter und Flyer werden meist in Bereichen und Orten verteilt, in denen die Zielgruppe am häufigsten ist. Sie können auch in beliebten Coffeeshops gestapelt oder einfach in Zeitschriften und Zeitungen eingelegt werden.

Erstellen Sie die Broschüre oder den Flyer Ihres Unternehmens entsprechend der Botschaft, die Ihr Unternehmen vermitteln möchte, und wie Sie wahrgenommen werden möchten. Achten Sie auch hier auf das Design und die Farben, die Sie verwenden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie die Broschüre oder den Flyer selbst gestalten möchten, überlassen Sie dies einem Experten in dieser Nische.

# 4 Plakate

Ich glaube, ich muss mich nicht noch einmal wiederholen, aber ich werde es mit Sicherheit tun – Menschen lieben visuellen Inhalt. Plakate sind keine Ausnahme!

Anders als bei Flugblättern und Broschüren können Plakate in der Stadt angebracht werden, um die Leute zu zwingen, sie zu bemerken.

Erstellen Sie ein Poster, das alle wichtigen Informationen zu Ihrem Unternehmen oder der bevorstehenden Veranstaltung enthält, und platzieren Sie es an Orten, an denen Sie glauben, dass die Leute es sehen werden, oder sogar auf Straßen.

Plakate sind eine einfache, aber sehr effektive Möglichkeit, Menschen dazu zu bewegen, zumindest zu lesen, worum es geht. Je öfter Leute darauf schauen, desto mehr werden sie unbewusst in Ihr Unternehmen eingeführt, und manchmal ist dies die beste Art von Marketing, die Sie tun können.

# 5 Kaltakquise

Die Kaltakquise als Marketing-Taktik steht nicht ohne Grund an letzter Stelle.

Es ist nicht zu leugnen, dass Kaltakquise früher funktioniert hat, aber heute wird sie von Unternehmen immer weniger praktiziert. Der Grund dafür, dass es nicht mehr so ​​viel praktiziert wird, ist, dass es von der breiten Öffentlichkeit allgemein abgelehnt wurde.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie es nicht ausprobieren können.

Erstellen Sie eine unterhaltsame Strategie für Kaltrufe, bevor Sie sich hinsetzen und mit dem Wählen von Nummern beginnen. Sie möchten nicht als die Marke in Erinnerung bleiben, die die Leute am Telefon nervt. Ohne eine klare und interessante Herangehensweise wird die Kaltakquise auf Sie sehr negativ zurückschlagen. Sei also vorsichtig!

Überlegen Sie sich, bevor Sie beginnen, welche Fragen Sie stellen möchten und wie Ihr Publikum auf sie antworten kann. Überlegen Sie sich dann, wie Sie die Konversation starten und auf eine Frage zuschneiden können, während Sie sie lustig und interessant gestalten.

Versuchen Sie es nur, wenn Sie eine klare Vorstellung davon haben, was Sie erreichen möchten!

Angenommen, Sie möchten um Feedback zu Ihrem neuesten Produkt bitten.Erstellen Sie eine kurze Liste mit Fragen, die Sie Ihren bestehenden Kunden stellen. Machen Sie es ihnen jedoch vorher leicht, mit Ihnen zu sprechen. Sie können einen Witz machen oder ihnen eine zufällige Frage stellen, um die Spannung zu lösen.

Tun Sie alles in Ihrer Macht Stehende, um die Menschen auf der anderen Seite der Linie auf eine sehr amüsante und lebhafte Art und Weise zu motivieren.

Vorteile von Offline-Marketing

Im Allgemeinen wird davon ausgegangen, dass Online-Marketing die Art von Marketing ist, die im Vergleich zu Offline-Marketing weitaus vorteilhafter ist. Dies kann zwar zutreffen, ist jedoch nicht immer der Fall.

Wie bereits erwähnt, ist Online-Marketing nicht die beste Art des Marketings für jedes Unternehmen. Deshalb müssen Sie wissen, was genau für Ihr Unternehmen am besten funktioniert. Dann wenden Sie das an.

Wenn es um die Vorteile des Offline-Marketings geht, gibt es wirklich viele. In der heutigen digitalen Ära wird Offline-Marketing so unterschätzt, dass die Menschen sich so verhalten, als gäbe es es nicht. Außerdem haben Sie nichts zu verlieren, wenn Sie einige traditionelle Werbemethoden ausprobieren.

Sie wissen nie genau, was Sie für das von Ihnen betriebene Unternehmen als vielversprechend und vorteilhaft erachten.

Hier sind einige der Vorteile des Offline-Marketings, die Ihre Meinung sofort ändern können:

Hilft, wo Online-Marketing nicht möglich ist

Nicht alle Menschen nutzen das Internet. Unabhängig davon, wie seltsam sich das anhört, gibt es immer noch Menschen auf diesem Planeten, die sich weigern, Computer oder andere Technologien zu benutzen oder zu lernen.

Dies bedeutet, dass ein solches Publikum niemals über das Internet erreichbar sein wird. Offline-Marketing ist also die einzige Möglichkeit, sich an sie zu wenden.

Heutzutage sind die meisten Menschen, die das Internet nicht nutzen, Menschen in ländlichen Gebieten oder ältere Menschen. In beiden Fällen können beide Gruppen über Offline-Marketingkanäle wie Fernsehen, Radio oder Zeitungen erreicht werden.

Egal wie effektiv das Online-Marketing ist, es schlägt an einigen Stellen fehl. Daher hilft Offline-Marketing, wenn Online-Marketing nicht helfen kann.

Erhöht den Authentizitätswert

Das Gefühl der Authentizität wird immer ein weiterer Punkt sein, an dem das Internet versagt.

Heutzutage sind die meisten Dinge, die wir online finden, so konstruiert, dass sie ein bestimmtes Bild vermitteln. Dieses Image ist in den meisten Fällen völlig falsch. Es ist also kein Wunder, dass die Nutzer ständig nach Marken suchen, denen sie vertrauen. Das Problem der Glaubwürdigkeit ist ein weit verbreitetes Problem im Internet und fast jede Marke sieht sich damit konfrontiert.

Andererseits konzentriert sich Offline-Marketing hauptsächlich auf den Aufbau offener Beziehungen zu Menschen. Beim Offline-Marketing geht es darum, mit Ihren bestehenden und potenziellen Kunden zu kommunizieren und Kontakte zu knüpfen.

Nichts wird jemals die menschliche Verbindung ersetzen.

So interagieren Sie beispielsweise jedes Mal mit Menschen, wenn Sie Broschüren oder Faltblätter verteilen. Auf diese Weise können Sie ein authentisches Gefühl erzeugen und Ihrer Marke mehr Glaubwürdigkeit verleihen.

Baut Loyalität auf

Loyalität wird mit Vertrauen aufgebaut, und genau das kann mit Kommunikation erreicht werden.

Als Unternehmer müssen Sie alles daran setzen, Ihre Kunden zufrieden zu stellen. Hören Sie auf ihre Beschwerden und verhalten Sie sich entsprechend. Was auch immer es ist, dass sie nicht mögen, tun Sie etwas dagegen.

Je mehr Ihre Kunden wissen, dass sie geschätzt werden, desto loyaler werden sie sein. Und je mehr sie Ihr Geschäft, Ihre Idee, Ihren Ort und Sie mögen, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie wiederkommen. Bring sie dazu, dich wieder zu besuchen.

Einfachere Herstellung von Beziehungen

Besonders wenn Sie ein lokales Unternehmen haben, sollten Sie sich auf Offline-Marketing konzentrieren. Warum? Weil es Ihnen die perfekte Gelegenheit gibt, Beziehungen zu Ihren Mitbürgern aufzubauen. Sobald Sie das geschafft haben, werden Sie ein angesehenes Geschäft haben.

Offline-Marketing ist eine sehr dynamische Methode, um Beziehungen zu anderen aufzubauen. Menschen fühlen sich wohler, wenn sie mit Menschen sprechen, die sie sehen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.